Trade Auswertung DAX 13.12.2018
13. Dezember 2018
Trade Auswertung DAX 08.01.2018
8. Januar 2019

Ein schöner Jahresabschluss im Projekt!

Hallo an alle Traderinnen und Trader und natürlich auch an die, die es werden wollen. Nachdem ich die letzten beiden Handelstage doch etwas Schwierigkeiten hatte, kann ich das Jahr heute mit einem schönen Gewinn beenden.

Bitte beachtet den Risikohinweis!

Die Marktanalyse

Gestern eröffnete der Markt nahe der wichtigen Widerstandsmarke von 11000 Punkte, konnte diese jedoch nicht ganz erreichen.

Im weiteren Verlauf des Handelstages erfolge relativ zügig dann die erste größere Abwärtsbewegung. Über den US-Handel stieg der Kurs dann wieder in Richtung der Tageseröffnung, konnte jedoch kein neues Hoch machen.

Bis zum Handelsschluss fiel dann der Markt stark schwankend wieder in Richtung des gestrigen Intradaytiefs.

Über Nacht fiel der Kurs dann nochmals kräftig und hat zur Kassa-Eröffnung dann auch die nächste Unterstützung bei 10813 Punkte gebrochen.

Somit hat sich heute bereits ein H1 Abwärtstrend etabliert, der konform mit dem D1 Abwärtstrend läuft.

Somit ist eine sehr große Wahrscheinlichkeit gegeben, dass dies schon die neue Bewegung des D1 Abwärtstrends ist, was im Sinne der Trendfortsetzung dann auch in Richtung neuer Tiefs führt.

Aktuell testet der Markt die nächste Unterstützungszone bei 10724 bis 10757 Punkte. Darunter könnte es dann sehr schnell weiter in Richtung des Jahrestiefs gehen.

Solange diese Abwärtssequenz intakt ist, denke ich vorwiegend nur Short und versuche Shorttrades aus Rücksetzern heraus zu finden.

Natürlich kann man auch sehr gut Long handeln. Dafür ist allerdings entweder eine entsprechende Struktur notwendig, oder man berücksichtigt, dass von oben immer wieder erneute Verkäufe in den Markt kommen können. Somit muss man auch seine Erwartungen an den einzelnen Trade anpassen.

Die Handelsvorbereitung

Das wahrscheinlichste Szenario heute war für mich das erste Szenario und somit die Fortsetzung der übergeordneten Trends. Auf Grund der Lage der heutigen Eröffnung war jedoch durchaus die Chance gegeben, dass wir nochmals einen Test der letzten Hochs sehen.

Später wechselte ich dann auf das Shortszenario, was dann auch einen ganz guten Trade hervorbrachte.

Im ersten Szenario für heute, sah ich die Fortsetzung des Trends. Dies bietet aus Hochbereichen sehr gute Chancen auch gute Shorttrades zu bekommen. Wichtige Marken dafür sind 10813 Punkte und das VTT bei 10885 Punkte.

Im zweiten Szenario habe ich die Shortmöglichkeit bei dem VTT bei 10885 Punkte beschrieben. Dies aber nur als Möglichkeit sollte ich im Sinne des Szenario 1 und 3 keine guten Trades bekommen.

Im Szenario 3 habe ich die Longseite zusammen gefasst. Hier bieten aus meiner Sicht Longtrades entweder von dem Bereich der heutigen Eröffnung ab 10813 Punkte, oder von dem nächsten Unterstützungsbereich bei 10757 bis 10724 Punkte aus durchaus gute Longchancen.

Die Trades

Heute konnte ich nach meinen Szenarien ganz gut handeln. Schwierig war dabei lediglich der Markt, der die ersten Minuten keine klare Richtung finden konnte.

Trade 1

Zur Kassa-Eröffnung machte der Markt ein neues Tief, konnte danach aber nicht weiter fallen.

Nach der Umkehrkerze habe ich dann klassisch eine Longposition mit 1x 1,0 Lots eröffnet. 

Das erste Ziel war das letzte Hoch. Hier konnte man nun überlegen, ob ein Teilverkauf sinnvoll ist, oder ob ich den Trade einfach Break Even absichere.

Ich habe mich dann für die zweite Variante entschieden, wo der Trade dann auch ausgestoppt wurde.

Trade 2

Im zweiten Trade war ich erneut Long unterwegs. Hier habe ich leider etwas Pech gehabt.

Nachdem der erste Trade ausgestoppt wurde, habe ich gesehen, dass die Minutentiefs nicht gebrochen wurden und der Kurs auch keine Anstalten machte dies zu tun.

In der folgenden Minute habe ich noch ganz kurz abgewartet ob hier nun das Minutentief gebrochen wird. Als davon nichts zu erkennen war, habe ich Long geklickt. Der Markt sprang in der selben Sekunde hoch und ich bekam die Ausführung am Hoch der Minutenkerze.

Diesen Trade wollte ich dann mit der Ausgangslage nicht behalten und so habe ich ihn dann auch schnell beendet. 

Trade 3

Auf Grund der Reaktionen bei der Marke um 10820 Punkte, bin ich dann auf die Shortseite gewechselt.

In Spekulation auf eine Umkehr in Form eines 1-2-3 Hochs habe ich dann eine Shortposition mit 1x 1,0 Lots eröffnet.

Wichtig war nun im weiteren Verlauf, dass das Intradaytief schnell durchgehandelt wird.

Der Markt testete das Intradaytief im weiteren Verlauf kurz an, konnte aber nicht durchbrechen. Somit war die Range noch intakt und daher auch nicht klar auf welcher Seite die Range aufgelöst wird.

Daher habe ich mich dazu entschieden den Trade Break Even zu beenden.

Trade 4

Der vierte Trade brachte dann endlich die nötigen Punkte.

Nachdem ich den dritten Trade beendete hatte, stief der Markt noch etwas weiter, konnte aber kein neues Hoch machen.

Als sich der Kurs dann auf der Unterseite beschleunigte habe ich eine Shortposition mit 1x 1,0 Lots eröffnet.

Auch hier war es nun wichtig, dass das Intradaytief schnell gebrochen wird. Ansonsten hätte ich auch diese Position im Rücklauf beenden müssen.

Der Ausbruch erfolgte und ich sah, dass der Markt kurz unterhalb der Durchbruchslevels handelt. Hier gibt es nun zwei Möglichkeiten. Entweder der Kurs kann von hier aus nicht weiter fallen und nachdem das Durchbruchslevel überwunden wird beschleunigt sich der Kurs auf der Oberseite (Longchance), oder der Kurs berücksichtigt das letzte Durchbruchslevel und fällt im Anschluss weiter.

Als ich gesehen habe, dass der Kurs nicht nach oben kam, habe ich zusätzlich zwei Shortpositionen mit je 1,0 Lots eröffnet.

Nun war es wichtig, dass der Kurs nicht einen Millimeter über das letzte Durchbruchslevel steigt. Dies wäre ansonsten das Signal alle Positionen zu schließen und eventuell sogar auf die Longseite zu wechseln.

Der Kurs fiel weiter. Solche Trades halte ich selten länger als 1-2 Minuten. Zum Ende der Minutenkerze des Einstiegs der 2. und 3 Position habe ich dann alle Positionen im Tagesziel geschlossen.

Damit bedanke ich mich für euer Interesse und wünsche euch allzeit gute Trades!

Social Media

YouTube Kanal: DTMillionär

Facebook: Daytrading Millionär

Twitter: @DTMillionaer

Instagram: daytradingmillionaer

1 Kommentar

  1. Franz sagt:

    Hallo Florian,

    ich finde dein Projekt echt super. Wirklich ambitioniert. Hast du dir das Trading selbst beigebracht?

    VG
    Franz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.