Trade Auswertung DAX 15.02.2019
15. Februar 2019
Trade Auswertung DAX 25.02.2019
25. Februar 2019

So muss es laufen!

Hallo an alle Traderinnen und Trader und natürlich auch an die, die es werden wollen. Nach dem kleinen Verlust in der letzten Woche konnte ich wieder sehr gut in den Markt finden und die aktuell gute Volatilität zu Handelsbeginn ausnutzen.

Bitte beachtet den Risikohinweis!

Die Marktanalyse

Seit der letzten Auswertung am Freitag ist einiges passiert.

Kurz nachdem ich den letzten Beitrag veröffentlicht hatte, konnte der Markt den Kursbereich zwischen 11050 und 11000 Punkte verlassen. Bis zur US-Eröffnung erfolgte sogar ein Anstieg bis über des letzte Hoch bei 11267 Punkte.

Diesen Montag war es dann, wie erwartet, sehr ruhig, da in Übersee Feiertag war.

Gestern war dann ein sehr schöner Handelstag mit vielen Chancen für uns Scalp-Trader. Der Markt konnte die Handelsspanne vom Montag jedoch nicht per Tagesschlusskurs verlassen und somit sahen wir am Dienstag einen sehr schönen Rangetag.

Heute gibt es bereits den nächsten Ausbruchsversuch auf der Oberseite. Zwischenzeitlich konnte der Kurs bereits bis auf 11412 Punkte steigen und hat somit das Hoch vom 05.02. gebrochen.

Doch leider tut sich der Markt schwer weiter zu steigen, was typisch für die aktuelle untergeordnete trendlose Phase auf Tagesbasis ist. Übergeordnet ist der Abwärtstrend noch voll intakt auch wenn der aktuelle Anstieg schon sehr weit gelaufen ist.

Daher besteht immer die Möglichkeit, dass vom aktuell hohem Kursniveau erneut kräftige Verkäufe in den Markt kommen.

Einen wirklichen Trendbruch sehen wir erst wenn der Markt über die Marke von 11570 Punkte steigen kann. Schöner wäre es noch, wenn im selben Anstieg auch gleich noch die Marke von 11691 Punkte überwunden werden könnte. Erst dann stehen die Zeichen auf grün für langfristig steigende Kurse.

Alternativ ist natürlich aktuell noch der Rangehandel intakt und schafft der Markt es nicht über das aktuelle Tageshoch bei 11412 Punkte zu steigen, dann könnte sehr schnell der Kursbereich um 11250 Punkte erneut in den Fokus rücken.

Man sollte sich für seine Handelsentscheidungen immer die Frage stellen, wer beim aktuellen Kursniveau bereit wäre zu kaufen. Was eine Vorraussetzung für steigende Kurse und für einen eventuellen Trendbruch ist.

Die Handelsvorbereitung

Entsprechend der übergeordneten Lage und dem gestrigen Handel, sehe ich eher einen erneuten Rangehandel am Wahrscheinlichsten. Jedoch gilt es immer zu beachten, dass es zu einem Ausbruch kommen kann.

Diesen sehe ich für heute zunächst eher auf der Oberseite. Dann muss man weiter sehen, ob der hohe Kurs toleriert wird, oder ob von dort aus dann verkauft wird.

Mitunter kann es sogar recht schnell gehen und der Markt prallt regelrecht von der Widerstandszone ab 11372 Punkte ab und fällt durch das Tagestief von gestern.

Je tiefer der Kurs kommt, desto mehr kann er sich auf der Unterseite beschleunigen.

Das erste Szenario ist bei mir heute wieder das Shortszenario, da der Kurs zur Eröffnung bereits recht hoch handelt. Ausgehend vom Niveau der Eröffnung aus, oder aus der Widerstandszone ab 11372 bis 11388 Punkte heraus bieten Shorttrades durchaus gute Chancen.

Die Alternative dazu ist dann das Longszenario. Je nachdem wo der Markt eröffnet, kann man schnell in Richtung der 11372 Punkte handeln in Spekulation eines Ausbruchs. Ansonsten dann als spätes Szenario könnte man im Bereich ab 11275 Punkte erneut nach Longtrades ausschau halten.

Das dritte Szenario ist wie so oft das Rangeszenario. Wie in der Analyse bereits angedeutet sollte man darauf achten, ob es nach einem eventuellen Ausbruch aus der Range weiter geht. Falls der Kurs keine Dynamik in die jeweilige Richtung aufbauen kann, dann sollte man entsprechende Signale in die Gegerichtung handeln.

Eine Range ist erst nicht mehr aktuell und damit auch nicht mehr zu handeln, wenn es einen signifikanten Ausbruch gibt. Ein kurzer Ausbruch aus der Range bieten dann die besten Chancen.

Der Trade

Heute konnte ich wieder einen sehr schönen Trade gleich zur Eröffnung erwischen. Hier habe ich jedoch ein Signal vor Kassa-Eröffnung gehandelt, das sich in der letzten Minute vor Handelsbeginn gebildet hat.

Aktuell scheint immer noch die alte Future-Eröffnung um 08.00 Uhr relevant zu sein. Im Volumenindikator im MT5 istdort nach wie vor ein Anstieg des Volumens zu verzeichnen. Daher ist der Eröffnungskurs der 08.00 Uhr Kerze (09.00 Uhr Serverzeit) eine relevante Kursmarke.

Bis kurz vor Kassa-Eröffnung fiel der Kurs bis zu dieser Marke und bildete eine Umkehrkerze aus. Direkt nach Markteröffnung habe ich dann eine Longposition mit 0,9 Lots eröffnet, als das Hoch der Umkehrkerze überschritten wurde.

Als ich deutlich erkennen konnte, dass Druck auf der Oberseite herrscht, habe ich in der folgenden Minute eine zweite Position mit 0,9 Lots eröffnet. Diese Position habe ich mit einem Take Profit von 10 Punkte relativ eng begrenzt. Doch in der Eröffnungsphase kann es schnell hin und her gehen und somit habe ich die Chance auf einen kleinen Gewinn, sollte der Kurs doch im weiteren Verlauf fallen.

Der Kurs zog schön an. Im ersten Rücklauf am ersten Zielbereich habe ich von der ersten Position einen Teilverkauf von 0,4 Lots gemacht. Den Take Profit habe ich etwas oberhalb des Intradayhochs gelegt und somit auf einen Ausbruch spekuliert.

Wichtig dabei ist, dass der Take Profit im ersten Anlauf erreicht werden muss. Wird dieser nur knapp verfehlt, dann muss der Trade im Rücklauf beendet werden. Es macht keinen Sinn den Trade unnötig lange laufen zu lassen, da es immer auch ein Fehlausbruch werden kann.

Der Take Profit wurde jedoch sehr schön erreicht und somit konnte ich einen schönen Gewinn realisieren.

Somit erreichte ich heute einen Gewinn von ca. 30 Punkte bei einem maximalen Risiko von 21 Punkte.

Damit bedanke ich mich für euer Interesse und wünsche euch allzeit gute Trades!

Schaue mir live beim Trading im Projekt über die Schulter!

Lerne den Markt noch besser zu verstehen, damit auch du die Chance hast dauerhaft profitabel im Scalp-Trading zu sein.

In meinem Webinar-Service DSB Premium-Live handle ich immer Dienstags und Donnerstags ab 8.30 Uhr live im Projekt.

Mehr Informationen zu meinem neuen Webinar-Service erhältst auf TradeCamp.

http://trade-camp.de/produkte (hier klicken!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.